Zur Person

Mediation und Konfliktberatung Freiburg, Antonia Engel, Zur Person: Konfliktmanagement und Interkulturalität – der rote Faden in meiner beruflichen Biografie.

Antonia Engel

Konfliktmanagement und Interkulturalität – der rote Faden in meiner beruflichen Biografie.

Antonia Engel ist studierte Forstwissenschaftlerin und Ethnologin. Als solche ist sie sozial- und naturwissenschaftlich geprägt und hat das konstruktive und systemische Querdenken in interdisziplinären Zusammenhängen als Vorteil und persönliche Stärke entdeckt.

Zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn beschäftigte sie sich in Sri Lanka mit dem deutschen Beitrag zum Sri Lankischen Friedensprozess, danach war sie einige Jahre für die Vereinten Nationen tätig und im Bereich Konfliktmanagement für den Aufbau personeller Kapazitäten und der Entwicklung von Trainingscurricula zuständig.

Das Jahr 2007 markiert ihre Rückkehr nach Deutschland. Seitdem arbeitet sie sowohl lokal in Süd-Deutschland, als auch international im anglophonen Ausland (Afrika, Asien und Naher Osten). Ihre Kunden schätzen und profitieren in Beratung, Mediation und Training von den wechselnden Perspektiven und unterschiedlichen Arbeitskontexten, in denen Frau Engel zuhause ist.

Qualifikation

  • Coaching, Weiterbildung zum Lösungsfokussiertem Kurzzeit Coach, Büro für Coaching und Organisationsberatung (BCO), Mai bis September 2018. 
  • Öffentliche Mediation, Weiterbildung am Kompetenzzentrum  Naturschutz und Energiewende (KNE), Berlin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Konfliktmanagement Europa Universität, Viadrina in Frankfurt (Oder), Februar bis Juli 2017.
  • Konfliktberatung in der Arbeitswelt, Fortbildung der Konflikt-Hotline Baden Württemberg
  • Interkulturelle Kompetenz im beruflichen Handeln, VHS-Verband, München
  • Wirtschaftsmediation: Konflikte in Organisationen und Teams konstruktiv lösen, Zweisicht, Freiburg
  • Verhandlungskompetenz, Mercy Corps Inc., USA
  • Conflict Negotiation and Resolution, National Institute for Integration, Sri Lanka
  • Ländliche Entwicklung, Postgraduierten-Ausbildung am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) an der Humboldt Universität zu Berlin
  • Studium der Forstwissenschaft sowie Ethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Ecole Nationale des Eaux et Fôrets, Nancy

Und sonst